Hallo Ihr Lieben!

Der Valentinstag naht, die Blumenläden rüsten auf, und auch die eine oder andere Pralinenschachtel, Parfümkreation oder Essenseinladung könnte jetzt baldigst verschenkt werden.

Selbst, wer diesem aus den USA exportiertem Liebesrummel nichts abgewinnen kann, hofft vielleicht auf ein kleines Zeichen. Oder womöglich sogar auf ein ganz Großes? Die Beziehung läuft, alles ist schön – fehlt eventuell nur noch der Ring am Finger.

Total altmodisch meinen manche. Hach, aber so romantisch, hauchen die anderen. Zwar werden in Deutschland etwa die Hälfte aller Ehen wieder geschieden, dennoch entfaltet das „für immer“ einen ganz gewissen Zauber. Gegen jede Vernunft, sozusagen.

Wer heiratet, hofft quasi gegen jedes bessere Wissen, dass die Sache ewig hält. Manche stützen auf dieser Überzeugung sogar einen Beruf. So wie Amelie, ihres Zeichens geschieden, ziemlich desillusioniert und – jawoll, Hochzeitsplanerin! Aber heißt es nicht immer: „Der Schuster hat die schlechtesten Schuhe“?

Lasst euch überraschen, mit welchen Komplikationen Amelie zu kämpfen hat, wenn sie für andere „den schönsten Tag im Leben“ organisiert. Denn bald erscheint „Trau dich doch!“ Und da geht es nicht immer feierlich zu … 😊😍

Einstweilen wünsche ich euch einen schönen Valentinstag, ob mit oder ohne Blumen, Pralinen, Parfüms oder romantischem Dinner bei Kerzenlicht. Hauptsache, die Gefühle lassen das Herz höherschlagen!

Eure Ellen

Jetzt diesen Beitrag teilen