Ihr Lieben,

vielleicht seid ihr schon in meiner Berg-Bücherei oder an anderer Stelle darüber gestolpert: Mein neuer Roman steht in den Startlöchern! In meinem Kalender ist der 15. Juni jedenfalls jetzt schon dick und fett angestrichen, denn dann erscheint „Wie heiß ist das denn?“. Und darum geht’s:

Mitte vierzig ist ein komisches Alter, findet Bea. Mal fühlt sie sich wie eh und je – jung, fit, einigermaßen attraktiv –, dann wieder weisen sie die ersten Wechseljahrssymptome unsanft darauf hin, dass ihre romantische Hoch-Zeit womöglich vorüber ist. Nicht zuletzt, dass ihr langjähriger Freund sie wegen einer Jüngeren verlassen hat, macht ihr zu schaffen. Es kommt noch dicker: Sowohl ihre lebenslustige Mutter Rosi, 64, als auch ihre Tochter Mona, 22, tauchen mit neuen Liebhabern auf – beide in Beas Alter. Als ihr dann noch ein wichtiger Auftrag durch die Lappen geht, sieht Bea rot. Dunkelrot. Warum rauscht das Glück immer an ihr vorbei? Und auf einmal steht mit dem unverfrorenen Theo ein Mann vor ihr, der sie endgültig in Hitze geraten lässt …

Ich freue mich jetzt schon riesig darauf, das Buch endlich mit euch zu teilen. Der Roman liegt mir wirklich sehr am Herzen und das nicht nur, weil es mein bisher umfangreichster ist.

Vorfreudige Grüße,
Eure Ellen

Jetzt diesen Beitrag teilen