Hallo Ihr Lieben!

Die Meinungen zum Online-Dating sind bekanntlich so vielfältig wie die Arten zu lieben. Viele können sich nicht vorstellen, die Liebe im Internet zu suchen – oder sogar zu finden. Doch im Netz den Richtigen finden, das ist die zeitgemäße Lösung für alle, die keine Zeit, keinen Mut oder keine Gelegenheit haben, jemanden in Echtzeit kennen zu lernen.

Aber Achtung – man sollte immer auf der Hut sein, denn auf Online-Portalen und in Dating-Apps wird kräftig geschummelt. Nicht jeder Online-Traummann ist auch offline so fantastisch wie sein Profil. Hier kommen zehn Tipps, worauf man achten sollte.

  1. Auf dem Online-Profil ist nur ein einziges Foto zu sehen? Eindeutig zu wenig. Womöglich ist das Foto ganz woanders runtergeladen worden und damit ein Fake.
  2. Die Fotos wirken professionell aufgenommen? Achtung! Auf Dating-Apps sind Privatfotos üblich. Ansonsten gerät man noch an jemanden, der beruflich als Escort arbeitet.
  3. Vorsicht ist auch bei uralten Fotos geboten. Man erkennt sie an der altmodischen Kleidung, manchmal auch am Hintergrund, wenn Filmplakate, Werbung, etc. zu sehen ist. Da mogelt sich jemand jünger…
  4. Schlimm sind Poser, die sich mit teuren Uhren oder vor Luxusschlitten ablichten lassen. Diese Kandidaten sind entweder hirnlose Angeber oder schmücken sich mit fremden Federn. Finger weg!
  5. Ganz wichtig: Nicknames checken. Player69 und Bullshit99 sind definitiv keine Traummänner, sondern höchstwahrscheinlich schnöde Aufreißer.  Gut möglich, dass sie einen zwischendurch mit falschem Namen ansprechen, weil sie Flirt-Junkies sind und den Überblick verloren haben.
  6. Immer zwischen den Zeilen lesen. Wer sich selbst als „enttäuschter Einzelgänger“ oder „beziehungsversehrt“ beschreibt, lebt in der Vergangenheit und sucht eine Hobby-Therapeutin, keine Lebensgefährtin.
  7. Der Profiltext wirkt geschmeidig, aber beim Chatten holpert es dann gewaltig? Da hat sich jemand eine falsche Fassade verpasst. Womöglich hat er das Profil sogar woanders abgekupfert. Nicht gerade vertrauenerweckend.
  8. Männer wissen, dass Frauen Humor mögen. Aber wenn im Chat ein lustiger Spruch den nächsten jagt und dauernd Tränenlach-Emojis angeflogen kommen, ist man garantiert an einen nervtötenden Witzomat geraten. Braucht kein Mensch.
  9. Beim Chatten kommt Prince Charming rasch zur Sache? Er fragt nach erotischen Vorlieben und streut sogar zweideutige Sprüche ein? Uff. Perfekt für einen One-Night-Stand, aber eine Beziehung – Fehlanzeige.
  10. Kein Echtzeit-Date ohne vorheriges Telefonat. Stimmlage und spontane Formulierungen verraten so einiges über die Person, was man im Chat nie rausbekommen würde. Beim Telefonieren kann man seiner Intuition und seiner Menschenkenntnis folgen. Nein, man muss!

Und noch ein Tipp zum Schluss: Finden ist wichtiger als Suchen. Wer meint, es gäbe immer noch was Besseres im World Wide Web, läuft in die Falle des Optimierungswahns – und bleibt wahrscheinlich single.

Viel Glück in der Liebe wünscht
Eure Ellen Berg

Jetzt diesen Beitrag teilen